Die Geschichte von industriellen Endoskopen

Woher kommen industrielle Endoskope, und wer hat sie erfunden? Wir blicken zurück auf die Geschichte der industriellen Endoskope, den Erfinder und wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt haben. 

Woher kommen die industriellen Endoskope? Was ist ihr Zweck? In diesem Artikel blicken wir auf die Ursprünge des Endoskops zurück und wie sich nicht nur das Design, sondern auch die Anwendungsgebiete für diese Inspektionssysteme verändert haben. Endoskope sind sich im Aufbau ähnlich, werden jedoch nach Einsatzgebiet klassifiziert; medizinische Endoskope und industrielle Endoskope. Sie haben sich beide im Laufe der Jahre stark weiterentwickelt, aber für diesen Artikel konzentrieren wir uns auf die industriellen Endoskope. Industrielle Endoskope sind auch unter dem Begriff Boreskop bekannt.

Wer hat das moderne industrielle Endoskop erfunden?

Die ersten industriellen Endoskope traten in den 1930er und 40er Jahren in Erscheinung. Wie das Magazin Advanced Turbine Support erklärt: “Der erste aufgezeichnete Einsatz von Endoskop-ähnlichen Werkzeugen geht bis in den Zweiten Weltkrieg zurück, als Soldaten lange, primitive, unflexible optische Geräte einsetzten, um die inneren Wände ihrer Waffenläufe auf Defekte zu überprüfen. Hier hat das Boreskop (auch Boroskop) seinen Namen bekommen.”

Das erste moderne industrielle Endoskop wurde in den 1960er Jahren erfunden. Laut Optics and Lab „wurde die erste Version des industriellen Endoskops, 1960 von Narinder Kapany, einem amerikanischen Physiker indischer Abstammung, und Brian O’Brien, einem optischen Physiker, ebenfalls aus den USA, entwickelt.” Advanced Turbine Support erläutert: “Dieses Gerät verwendete ein starres Rohr und ein optisches visuelles Inspektionssystem.” Es war zwar in seiner Fähigkeit in Hohlräume zu gelangen beschränkt, aber es war ein guter Beginn.

Die Entwicklung der industriellen Endoskope im Laufe der Jahre

Nach der offiziellen Erfindung in den 1960er Jahren arbeitete sich das Endoskop in verschiedene Branchen vor. Endoskope wurden für den Medizinbereich entwickelt, so dass Ärzte in Patienten schauen konnten, ohne erhebliche Schäden zu verursachen.  Heute sehen wir den Einsatz von industriellen Endoskopen häufig in Luftfahrtinspektionen, oder sehen Inspektionen in der Luft- und Raumfahrtindustrie mit Hilfe von UV Endoskopen . Mit der zunehmenden Sorge um Sicherheit und Gesundheit steigt die Nachfrage nach explosionsgeschützten Endoskopen weiter an.

In Bezug auf das Endoskop-Design gibt eine Reihe von verschiedenen Typen die bestimmte Zwecke oder über erweiterte Funktionen verfügen. Diese lassen sich in 3 Klassen von industriellen Endoskopen unterteilen: starre, flexible, und Video-Endoskope.

1. Starre Endoskope

Starre Endoskope sind nicht flexible Endoskope aus poliertem Edelstahl, welche anstelle eines Monitors ein Okular zum Durchschauen verwenden. Typische Durchmesser reichen von 2,7 mm bis 10 mm mit Schaftlängen von 175 mm bis zu 305 mm. Diese Systeme sind ideal für die fertigungsverarbeitende Industrie oder Unternehmen, die die gleiche Inspektion wiederholt durchführen. So können diese Endoskope z.B. in eine feste Position montiert werden. Unternehmen, die sich auf Metallguss- und Zylinderinspektionen spezialisiert haben, sind dafür ein gutes Beispiel. Starre Endoskope sind in sich geschlossen und daher öl-, staub-, wasser- und dieselsicher. Starre Endoskope haben aufgrund der direkten Ansicht eine unübertroffen hohe Bildqualität.

Alle starren Endoskope sind mit leichten Faserbündeln ausgestattet, die Licht an das Ende der Sonde übertragen. Diese Systeme würden weiterhin eine externe Lichtquelle benötigen. Das Aufnehmen von Bildern und/oder Videos ist weiterhin möglich. Dazu müssen eine USB-Kamera und ein Adapter an das Okular des starren Endoskops in Verbindung mit einer hochintensiven LED-Lichtquelle angeschlossen werden. Diese Systeme sind für direkte Sicht- oder Seitenwinkel konzipiert.

Starre Endoskope weisen eine unübertroffene Bildqualität auf. Wenn jedoch eine Inspektion von verwinkelten Hohlräumen durchgeführt werden muss, so empfehlen wir ein flexibles industrielles Endoskop.

2. Flexible Endoskope

Flexible industrielle Endoskope sind eine Art Endoskop und ein visuelles Inspektionsgerät, das mit einem hochwertigen Faserbündel ein klares visuelles Bild des Inspektionsbereichs über ein fokussierbares Okular an den Anwender zurücksendet.

Die flexiblen Bohrungen ermöglichen es Benutzern, durch verwinkelte Bereiche zu navigieren, oder Bereiche die Hindernisse beinhalten. Dieses Werkzeug ermöglicht eine gründliche Inspektion von Strukturen mit kleinem Durchmesser wie mechanische Kammern, kleinen mechanischen Hohlräumen und anderen winzigen Bereichen.  

Die Funktionen sind ähnlich wie das starre Endoskop, sie können sich aber um Ecken und stark verwinkelte Zugangspunkte biegen. Durch seine einfache Bedienung und Kontrolle ist das flexible industrielle Endoskop schlechthin das Inspektionswerkzeug der Wahl für viele Profis aus verschiedenen Branchen.

Merkmale und Vorteile von flexiblen industriellen Endoskopen

Flexible industrielle Endoskope stehen in einer Vielzahl von Größen und Funktionen mit all seinen Vorteilen für viele Inspektionsanforderungen zur Verfügung. Der Haupt Typ des flexiblen Endoskops ist das Artikulationsendoskop, das verwendet wird, um schmale oder begrenzte Zugangspunkte mit Hilfe seiner Artikulation oder wendigen Funktion zu inspizieren. In erster Linie stehen flexible Endoskope mit 2-Wege-Artikulation zur Verfügung, jedoch auch mit 4-Wege-Artikulatio. Sie können flexible Endoskope in einer Vielzahl von Größen von 2,4 mm bis zu 6mm Durchmesser erhalten.

Flexible Endoskope gelten als eines der langlebigeren Inspektionswerkzeuge. Sie enthalten ein gut geschütztes und geschlossenes optisches Faserbündel, das von geflochtenem Edelstahl oder Wolfram umhüllt wird, um den Schutz vor den äußeren Elementen zu gewährleisten.

Ganz gleich, ob Sie ein flexibles Endoskop suchen, um dunkle oder schlecht beleuchtete Bereiche zu inspizieren oder zusätzliche Beleuchtung für visuelle Klarheit hinzuzufügen, sie werden eine große Auswahl an Lichtquellen finden, die genau ihren Anforderungen entsprechen. LED-Lichtquellen, sowohl als tragbare oder als stationäre Lichtquelle verfügbar, sind die beliebteste Option, da sie heller und energieeffizienter sind als herkömmliche Halogenlichtquellen.

Videokamera & Adapter-Kits sind für diese flexiblen industriellen Endoskope verfügbar. Sie ermöglichen Benutzern nicht nur ihre Endoskope mit ihren Computern für eine verbesserte visuelle Inspektion zu verbinden, sondern bietet auch die Möglichkeit der Aufnahme von Standbildern oder Videos. Mit einem C-Mount-Adapter kann eine Kamera an dem Okular des flexiblen Endoskops befestigt werden.

3. Video-Endoskope

Ein Video-Endoskop ist ein Werkzeug, mit dem Techniker schwer zugängliche Räume inspizieren können. In der Regel besteht es aus einem Glasfaserstab, der an einer Kamera befestigt ist. Diese Kamera sendet Videos an einen Monitor, damit der Bediener die visuelle Inspektion durchführen kann.

Video-Endoskope verwenden Gelenkspitzen, die dem Bediener mehr Kontrolle über die Richtung der Kamera geben, um so ein besseres Manövrieren an engen Stellen zu ermöglichen. Die meisten dieser Werkzeuge sind mit Außenleuchten ausgestattet, die dunkle Bereiche in Maschinen oder Rohren besser beleuchten.

Durch das Einführen mittels einer Sonde ist es einfach in jeden Hohlraum zu gelangen der überprüft werden muss. In der Regel können Video-Endoskope mit einem Durchmesser von weniger als 8 Millimetern und einer Länge von bis zu 7 Metern auf die jeweilige Aufgabe zugeschnitten werden.

Video-Endoskope werden in verschiedenen Branchen, insbesondere in der Luft- und Raumfahrt, eingesetzt, um Turbinen, Triebwerke und andere Komponenten zu inspizieren. Video-Endoskope werden auch häufig in der Sanitär- und Fertigungsindustrie eingesetzt; sie sind ein nützliches Werkzeug für die Inspektion teurer Maschinen, ohne dass das gesamte Gerät zerlegt werden muss.

Tragbare Video-Endoskope

Ein tragbares Video-Endoskop können Sie ganz einfach mit unterwegs nehmen. Es ist eine flexible Inspektionskamera mit Einsteckrohr mit entweder einer Polyvinyl, Edelstahl oder Wolfram-Ummantelung. Typische Durchmesser für diese tragbaren Endoskope reichen von 2,1 mm bis 8 mm mit einer durchschnittlichen Sondenlänge von 1 bis 7,5 Meter.

Kontaktieren Sie uns! Industrielle Endoskope haben seit dem Zweiten Weltkrieg einen langen Weg zurückgelegt und werden sich auch weiterhin weiterentwickeln. Die Suche nach dem richtigen Endoskop kann schwierig sein, aber wir hier bei USA Borescopes helfen Ihnen gerne weiter. Wenn Sie Fragen zu starren Endoskopen, Video-Endoskopen oder flexiblen Endoskopen haben, so zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir haben ein komplettes Team von erfahrenen Profis, die gerne bereit sind, Ihnen zu helfen.